Still, Still, Still…

still

… jeder wie er will

„Still, Still Still“ präsentiert die galerie merkle zum Jahreswechsel 18 Künstler und Künstlerinnen. Ganz unter dem Motto „jeder wie er will“ – treffen unterschiedliche Techniken und Stile aufeinander. Zu Grafik, Siebdruck und Zeichnung gesellen sich Fotografie und Malerei. Mannigfaltigkeit bestimmt auch die Thematik. Zu sehen sind sowohl figürliche als auch abstrakte Werke, ebenso wie Interieurs und Objekte. Hauptsächlich wird mit unterschiedlichen künstlerischen Konzepten und Materialen das Thema Landschaft und Natur vielfältig diskutiert.

Dauer der Ausstellung: Vom 21. November 2015 bis 23. Januar 2015

Vernissage: Freitag 20. November 2015 um 19 Uhr

(Text: galerie merkle)

stillstill_1stillstill_2stillstill_3stillstill_4

Von mir wird es ein paar Drucke aus der Rain-Serie zu sehen geben und diese kleine Landschaft da oben, weit weg.

Herzlichen Dank auch noch nach Hamburg für all die lieben Besucher beim hello handmade markt, an Sophie und Catharina für die tolle Organisation und an meine Freundin Jenny für die Unterstützung! Schön wars.. <3

stillstill_5stillstill_6

Sommerferien // Summer Holidays

Genau, und deshalb fahren wir nun in die Sommerferien. Gefühlt bin ich schon seit Tagen unter Palmen: Die Shops haben bis zum 21. Juni geschlossen.
Für alle Daheimgebliebene ein kleiner Tipp: Am Samstag, 13. Juni funkeln in Stuttgart-Vaihingen die Abendlichter2, ein verkaufsoffener Abend mit Musik, Kunst und kulinarischen Köstlichkeiten. Rund um die teilnehmenden Läden findet ein kleiner Koffermarkt statt und auch ich habe (i.A.) einen Koffer voller Habseligkeiten aus SiebenMorgen bei Lotta & Lasse, Robert-Leicht-Str. 14.
Ab 19 Uhr.
Schöne Junisommertage!
//
Summer is here! And that’s why we are going on vacation: 
Shops are closed until June 21.
For all you people who stay back home and are perchance in the Stuttgart,Germany,Europe area, there’s a small trunk market in Vaihingen on June 13. My trunk filled with goodies from SiebenMorgen is hosted by Lotta & Lasse, Robert-Leicht-Str. 14. Starts 19hrs. Happy June days!

DANKE // TAG DER OFFENEN TÜR 2015

Schön war’s! Vielen lieben Dank an all die netten Besucher, die trotz strahlendem Sonnenschein draußen, Feiertag, Muttertag usw. den Weg nach drinnen gefunden haben. Endlich mal Zeit und Gelegenheit für Gespräche, Fragen, Antworten, es war mir ein Vergnügen. Die häufigste Frage war übrigens die, ob ich auch Workshops anbieten würde. Vielleicht sollte ich da mal drüber nachdenken… Liebe Grüße!
//
Thanks so much for a wonderful Open Door Day. Thanks for interesting talks, questions, answers, finally time for that. Most asked question was, if I plan to hold any workshops in the future. Well, maybe that’s something I should start thinking about..Best greetings!

TAG DER OFFENEN TÜR // 10. Mai 2015

Premiere: Das SiebenMorgen Studio öffnet zum ersten Mal seine Türen für Besucher! Also die eine. Tür. Zu meiner, nun ja, Außenstelle in der Weilimdorfer Str. 45 in 70825 Korntal. Dort arbeite ich, wenn ich nicht gerade in der Druckwerkstatt bin. Was genau ich dort mache und wie z.B. meine Stempel entstehen, könnt Ihr am Sonntag erfahren. Außerdem gibt es in den umliegenden Werkstätten, Ateliers und Läden noch einiges mehr zu entdecken. Ihr seid herzlich dazu eingeladen!

HInter dieser Tür fertigt Stephanie Drenseck Orgelpfeifen und Möbel nach Maß.
Die Handwerkerstraße im letzten Jahr.
Hinter meiner Tür: Letzte Vorbereitungen..

Premiere: For the first time I am going to open the door to my SiebenMorgen Studio for visitors! My hidden outpost in Weilimdorfer Str. 45, 70825 Korntal. This is where I work when I’m not working at my print workshop. What I do there and how e.g. my stamps are made – you’ll only find out this sunday. Plus, there are much more amazing workshops, studios and shops to discover next door. You are cordially invited!

Der April soweit // April so far

Nach den Ferien ist vor den Ferien. Nach turbulenten Aprilwochen räumen wir nun endlich die Hasenreste weg und gehen nahtlos über zu den nächsten anstehenden Festivitäten. Am 10. Mai gibt es einen Tag der Offenen Tür hier in meinem Studio! Mehr dazu in Kürze..

Doppelt und dreifache Ehre in der aktuellen Ausgabe des HandmadeKultur Magazins: Mein Blog ein Lieblingsblog von dorobot ! Danke für die schönen Worte, Doro :)
//
After the holidays is before the holidays. And so, after some very turbulent weeks, we finally remove the easter leftovers and smoothly go over into planning the next upcoming festivities. There will be a Open Door Day here at my studio on May 10! More coming soon..

Triple honour feature: The great dorobot wrote a very sweet review of my blog for the new issue of german HandmadeKultur magazine. Thank you, Doro :)

Die Logik des Regens // Logical Rain

Letztes Wochenende sind wir spontan nach Dresden gereist, um uns diese wundervolle Ausstellung anzusehen. Die Logik des Regens, allein der Name, ein Versprechen! Hab zufällig in der Zeitung davon gelesen: Im Depot des Dresdner Kunstgewerbemuseums hatte man einen Schatz wieder entdeckt, über 15.000 japanische Färbeschablonen für Textildruck, sogenannte Katagami, aus handgeschöpftem Maulbeerbaumrindenpapier. Sie wurden zum Bedrucken von Kimonostoffen verwendet. Ein Fest für Augen und Sinne, wunderbar präsentiert. Nach kürzester Zeit flirrte mir alles vor Augen, kaum vorstellbar, daß diese filigranen Papierschnittkunstwerke und Muster von Menschen gemacht und erdacht wurden. Die meisten bringen mich völlig an den Rande meiner Vorstellungskraft, wo fängt das an, wie hört das auf? Wie geht das? Diese regelmäßige Unregelmäßigkeit. In Papier gestochen. Von Hand. Als Rapport. Unglaublich.

Die Ausstellung ist noch bis zum 22. Februar 2015 im Japanischen Palais in Dresden zu besichtigen. Der Eintritt ist frei, ein Begleitheft gibts gratis und kinderfreundlich ist man dort auch.

Auch das Kindermuseum im Deutschen Hygienemuseum fanden wir großartig. Die Fünf Sinne mit ebenjenen zu entdecken war ein Heidenspass für die ganze Familie.
Mit soviel Inspiration betankt ließ sich auch die Überraschung am Sonntag verkraften, der vorverlegte Aufmarsch der Bewegung, die hier nicht die Ehre hat namentlich erwähnt zu werden. Ein Jammer, dabei ist doch gerade Dresden so reich an kulturellen Schätzen, Wissen und Vielfalt. Ich für meinen Teil habe mal wieder viel über die Welt und den Mensch an sich gelernt. Für umme. In diesem Sinne: Augen auf und bleibt gesund. Happy weekend! (english version below)

Last weekend we spontaneously went to Dresden to visit the exhibition Logical Rain. They have once again discovered more than 15.000 japanese katagami, handcut paper stencils for textile printing, Kimono textiles to be precisely, meant for the Samurai class. A treasure in a wonderful presentation, a feast for your eyes and senses. Most of these delicate patterns were just to much for me, where does it start, where does it end? It’s hard to imagine, that all this was created by hand and mind, by humans. Unbelievable. The show is open until February 22, 2015 at the Japanisches Palais, Dresden. The entry is free, the catalogue is free and they are very friendly with children.
Apropos, we also went to the Kindermuseum which is great fun for the whole family. Discover the five senses with your very own senses. 
So, filled to the rim with inspiration like this, we were able to take the sunday surprise easily: We almost ran into this not-to-be-honored-with-a-namely -mention-here-movement, which is a shame for Dresden, a city so rich of culture and knowledge and diversity, a shame for any place anywhere. Me for myself,  I have learned a lot about the world and the human being itself  again.  For free. So, eyes open and stay healthy. Happy weekend!

Aloha Disco // Wochenende der Editionen // Fine Selection @ galerie merkle

Aloha Disco, 2014, Linolschnitt, Auflage 15, ca.21x21cm, € 99

Heute möchte ich Euch noch einmal in die Galerie Merkle einladen. Im Rahmen der Ausstellung Fine Selection präsentiert die Galerie Merkle am ersten Advents-Wochenende einige speziell für diesen Anlass gefertigte Editionen der teilnehmenden Künstler.  Die Präsentation beginnt um 19 Uhr mit einer Performance und Lesung des Stuttgarter Künstlers Thomas Putze und Matthias Gronemeyer. Putze wird sein ereignisreiches Kunstjahr mit einer langen Bremsspur beenden.

Ich selbst habe nochmal ein kleines Paradies gedruckt,  weil das erste schon soviel Spass gemacht hat und zum gleich Mitnehmen. Die Größe ist auch viel praktischer. Zufälligerweise habe ich ja letzte Woche beim Atelier aufräumen mein altes Skizzenbuch von 1999 (!) gefunden. Das belegt eindeutig, daß ich mich schon damals mit allerhand Aufblasbarem beschäftigt habe. Und das im vorigen Jahrhundert! Sachen gibts…

Paradies drucken // printing paradise

Paradies, Linolschnitt/Reduktionsprint. Büttenpapier, 30x45cm, Auflage 10+ 2K.E:, 2014

„Was ist das Paradies und wo, oder wann, und warum stehen da eigentlich immer soviele Palmen rum? Die aufblasbare Palme ist ein Art „Instant Paradise“, ein Hosentaschenparadies. Wo auch immer man sie aufbläst, verleiht sie ihrem Standort sofort paradiesisches Ansehen und verspricht Großartiges. Doch der Platz im Paradies ist begrenzt.“

Habe ich mich erstmals an einem Reduktionsdruck versucht, d.h. anstatt für jede Farbe eine Druckplatte  einzeln zu schneiden, habe ich Platte 1 und 2 nach dem Drucken der ersten Schicht nochmal beschnitten. Also eine Platte für den Palmenstamm und eine kombinierte für das Blattgrün und die Insel. Wenn das Druckergebnis mißlungen wäre, hätte ich nochmal komplett von vorne anfangen müssen. Zu meiner eigenen Verwunderung aber ist die Palme ziemlich genau so geworden, wie ich mir sie vorgestellt habe. So gibt es nun nur 10 Exemplare und keine zweite Auflage. Zu sehen noch bis zum 17. Januar in der Ausstellung Fine Selection, galerie merkle, Stuttgart.
//
What is paradise and where or when? And why are there always so many palm trees? The inflatable palm tree is a kind of „Instant paradise“, a pocket paradise. Wherever you inflate it, it gives it’s place an appearance like paradise and promises great things to come. But – space in paradise is limited. 

First time I made a reduction print, which means, instead of cutting one block for each colour separately, I have re-cut block 1 and 2. So, one block for the trunk and one combined block for the palm leaves and the island.   This meant, if anything would have gone wrong while printing, I’d have to start all over again. Actually, to my own surpise, everything worked out just as I imagined. There are only 10 prints available and naturally, there will be no reprint or second edition. The print is featured in the show Fine Selection at galerie merkle, Stuttgart until Jan. 17, 2015.

Ausstellungseröffnung // Show opening: Fine Selection @galerie merkle, Stuttgart

Die Farbe ist noch frisch! Freu mich sehr, bei dieser Ausstellung dabei zu sein und zeige ein paar neue Drucke aus meiner Paradies-Serie.
Vernissage Freitag, 14.11.2014, 19 Uhr, galerie merkle, Breitscheidstr. 48, Stuttgart. Die Ausstellung ist bis 17. Januar 2015 zu sehen.
Mehr Druckbilder in Kürze…
//
Caution, fresh paint! I’m so happy to be a part of this exhibition, show opening tomorrow night Nov, 14, 19hrs, galerie merkle, Breitscheidstr. 48, Stuttgart. The show runs until Jan. 17. 2015.  More printing pictures coming soon..