komische zeiten // funny times

 

Heute scheint doch tatsächlich die Sonne! Leider bringen die goldenen Strahlen kein bißchen Wärme, der eiskalte Wind vertreibt jedes noch so zart aufkeimende Frühlingsgefühl. Den trockenen Blumenstrauss hat mir Karlotta neulich von einem Spaziergang mit gebracht, weil „jetzt wird doch wieder Frühling, Mama, da können wir wieder schöne Blümchen pflücken“. Seufz. Seit Montag hat sie hohes Fieber (mal wieder) und ich akuten Schlafmangel (immer noch). Alles halb so schlimm, denke ich mir beim täglichen Blick in den Spiegel und zähle eifrig die schwer verdienten Silberstreifen im Haar. Bestimmt wirds morgen besser.
//
Unbelievable, but true – the sun is shining! Not that the golden beams give any warmth, the wind is still cold as ice. Karlotta brought me this dried up flower bouquet from a walk, saying “ It’s spring now, Mommy,  and in spring we go out and pick pretty flowers!“ Sigh. She has a high fever since monday, again, and I’m missing hours and hours of sleep, still. I’t s not that bad, I tell myself while looking in the mirror and counting the silver linings in my hair. Sure, tomorrow will be better.

Advertisements

5 Gedanken zu “komische zeiten // funny times

  1. liebe, ich hoffe, inzwischen ist es besser. heute scheint hier die sonne und es soll tatsächlich ein hauch von wärme aufkommen (man empfindet ja eh alles über 3° als warm …) … hoffe, bei euch auch. herzlichst, k

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s